Berufsbild
Ministerium der Finanzen
""

Was sind die Aufgaben des Ministeriums der Finanzen?

Das Ministerium der Finanzen besteht aus sechs Abteilungen und zählt rund 500 Beschäftigte. Sie sind für die Aufstellung des Landeshaushalts und die Vermögens- und Schuldenverwaltung des Landes ebenso zuständig, wie für die Umsetzung und Durchführung bestehender Steuergesetze. Außerdem begleitet die oberste Steuerbehörde des Landes auch Gesetzgebungsvorhaben im Bundesrat. Das Ministerium ist zudem nicht nur für die personelle Ausstattung und Organisation der eigenen Finanzverwaltung verantwortlich, sondern auch für Themen wie Beamtenbesoldung, Pensionen und Tarifverträge im öffentlichen Dienst – gemeinsam mit dem Ministerium des Inneren. Außerdem beaufsichtigt das Ministerium der Finanzen z.B. auch die Sparkassen und die Düsseldorfer Börse.

 

 

Ich bin im Ministerium der Finanzen im Organisationsbereich des Vorhabens KONSENS (Koordinierte Neue Software-Entwicklung für die Steuerverwaltung) tätig. Mein Arbeitstag ist nie gleich. Er füllt sich mit Besprechungen, Bürgeranfragen, E-Mails und Telefonaten. Dienstreisen kommen auch mal vor und bieten einem die Chance, Menschen in ganz Deutschland kennenzulernen. Routine kehrt in meinem Arbeitsalltag nicht ein. Veränderungen und neue Herausforderungen fand ich schon immer gut.  Es ist ein persönliches und professionelles Miteinander.  Alle Kolleginnen und Kollegen sind sehr aufgeschlossen, verständnisvoll und hilfsbereit. Das Arbeitsklima ist mir persönlich sehr wichtig, denn es trägt dazu bei, dass man seine Arbeit gerne ausübt.

Hüseyin D.

Mitarbeiter im Ministerium der Finanzen

 

 

Ich bin im Ministerium als Referentin tätig und dort für die Aufsicht über den Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) mit dem Schwerpunkt auf dessen Organisation und Steuerung zuständig. Konkret kümmere ich mich unter anderem um alle Grundsatzfragen der Fachaufsicht über den BLB NRW.  Zudem bin ich Mitglied in einem Projektteam, das sich mit der „Zukunft des BLB NRW“ unter Organisationsgesichtspunkten befasst. Steuerrecht gehört momentan daher nicht zu meinen Aufgaben. Meine Aufgaben finde ich jedoch unglaublich spannend, gerade weil es sich um ein sehr dynamisches Arbeitsgebiet handelt. Diese Aufgabenvielfalt hätte ich mir bei meinem Start in die Finanzverwaltung nicht vorgestellt.

Sarah J.

Juristin im Ministerium der Finanzen

 

 

Einen regelmäßigen Tagesablauf habe ich im Ministerium – glücklicherweise – nicht. Manchmal verbringe ich den ganzen Tag in Besprechungen mit verschiedenen Fachreferaten, die wir in rechtlicher Hinsicht beraten oder in Sitzungen des Interministeriellen Ausschusses für Verfassungsfragen, in der Staatskanzlei oder anderen Ressorts oder im Landtag. An anderen Tagen brüte ich im Büro über größeren Gutachten, schreibe Vermerke aus allen Bereichen des Rechts oder bin bei Gericht. Dabei sind wir innerhalb des Referats stets im Austausch miteinander.

Maximilian P.

Jurist im Ministerium der Finanzen

 

 

Als Referentin in der Steuerabteilung arbeite ich in einem vielseitigen Tätigkeitsbereich. Meine tägliche Arbeit setzt sich aus einem bunten Strauß an Aufgaben zusammen, wie die Vorbereitung von Erörterungen steuerrechtlicher Themen auf Bund-/Länder-Ebene, die Mitarbeit an Steuergesetzen und Schreiben des Bundesministeriums der Finanzen oder aber auch die Bearbeitung von Einzelfällen (bedeutende verbindliche Auskünfte oder finanzgerichtlicher Verfahren). Hierbei ist die Zusammenarbeit innerhalb des Referats, die Einbeziehung weiterer Referate des Hauses teilweise auch anderer Ressorts, aber auch die Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen der Oberfinanzdirektion von essenzieller Bedeutung.

Julia W.

Juristin im Ministerium der Finanzen

 

 

Finden Sie diesen Bereich spannend? Dann informieren Sie sich über unsere Einstiegsmöglichkeiten durch eine Ausbildung oder ein duales Studium im Finanzamt. 
Das Ministerium der Finanzen bietet auch Stellen für Juristinnen oder Juristen bzw. für Verwaltungsassessorinnen oder Verwaltungsassessoren . Informieren Sie sich über eine Tätigkeit als  Führungskraft.